Vergabe der Wurststände wird neu geregelt

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 01. Dezember 2010 um 19:25 Uhr

Freiburg

Die gemeinderätliche Marktkommission hat getagt, und nun ist es quasi amtlich: Die Vergabe der sechs Wurststände auf dem Münstermarkt muss neu geregelt werden.

Das städtische Rechtsamt hat dazu eine Stellungnahme abgegeben: Nach der neuen EU-Dienstleistungsrichtlinie dürfen nicht mehr die Stammbeschicker allein ihre Würste auf dem Münstermarkt verkaufen (die BZ berichtete). Ab dem Jahr 2012 sollen auch andere Bewerber zum Zug kommen – die Zahl der Wurststände allerdings bleibt gleich.
"Wir haben eine klare Rechtslage", sagt Bernd ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung