Eltern wussten nichts

Vermisster 14-Jähriger aus Laufenburg wollte nach Sachsen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 08. April 2021 um 10:39 Uhr

Laufenburg

Als ein 14-Jähriger aus Laufenburg am Mittwoch nicht nach Hause kam, verständigten die Eltern die Polizei. Er wollte nach Sachsen, wurde aber von der Polizei im Basler Bahnhof aufgegriffen.

Der Jugendliche konnte durch die Bundespolizei im Badischen Bahnhof in Basel aufgegriffen werden. Er war auf dem Weg nach Sachsen zu einer Freundin, meldet die Bundespolizei in einer Pressemitteilung. Der 14-jährige deutsche Staatsangehörige wollte am Mittwoch eigentlich nur für einige Tage eine Freundin in Sachsen besuchen. Den Eltern erzählte er jedoch nichts von seinen Plänen, so die Polizei weiter. Als der Junge mittags nicht nach Hause kam, verständigten die Eltern die Polizei. Beamte der Bundespolizei konnten den 14-Jährigen am späten Mittwochabend im Badischen Bahnhof in Basel aufgreifen, bevor er mit dem Zug die Reise antrat. Der Vater holte den Jungen auf dem Bundespolizeirevier in Lörrach ab.