Stuttgart

Vernetzt zu mehr Sicherheit beim Thema Darknet

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Fr, 19. August 2016 um 00:01 Uhr

Südwest

In der Sicherheitspolitik will Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl stärker als bisher mit Bund und anderen Ländern kooperieren - und Stuttgart so als Vorbild positionieren.

Nicht jeder, sagt Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU), müsse in der Sicherheitspolitik alles machen. Gerade im technischen Bereich, wo die Kosten rasch große Dimensionen annehmen, seien mehr Kooperationen notwendig. Als Beispiel für eine verstärkte Arbeitsteilung, bei der entweder der Bund oder ein Land federführend die Verantwortung übernehmen könnten, nennt Strobl das sogenannte Darknet, einen Bereich im Internet, in dem Kriminelle unter dem Schutz der Anonymität mit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung