Viel Engagement für junge Kicker

Helmut Häringer

Von Helmut Häringer

Mo, 07. Oktober 2019

Winden im Elztal

Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung der SF Winden.

WINDEN (hhr). Auch bei den Junioren der Sportfreunde (SF) Winden müssen die Formalien eingehalten werden. So fand im Vereinsheim die Jahreshauptversammlung mit vielen Teilnehmern statt. Ein Teil des Vorstandes wurde turnusgemäß neu gewählt und die Trainer berichteten über die Leistungenen der einzelnen Mannschaften.

Jugendleiter Christian Schnell konnte neben dem Fördervereins-Chef, Trainern, Betreuern und Spielern auch Pia Lach als Vertreterin der Gemeinde und viele Eltern mit Kindern begrüßen. Gelockt haben neben der Kinderbetreuung auch Freigetränke für die Kinder und Jugendlichen. "Man muss sich eben etwas einfallen lassen, wenn man bei einer Hauptversammlung nicht allein dastehen will", meinte Schnell dazu.

Schriftführer Wolf-Dieter John listete auf, was im vergangene Jahr von den Verantwortlichen geleistet wurde. Ohne Trainer und Betreuer, die zwei- bis dreimal pro Woche an der Seite der jungen Kicker stehen, gehe es nicht. Es sei nicht leicht gewesen, aber auch für die kommende Saison konnten wieder alle Posten besetzt werden. Als kleine Belohnung haben sich Trainer und Betreuer den Besuch eines Eishockeyspieles in Freiburg gegönnt. Die Kinder und Jugendlichen wurden mit einer Nikolausfeier belohnt.

Die Kassenlage habe sich vergangenes Jahr etwas nach unten entwickelt, so Kassierer Sandro Melone. Schuld waren aber nicht die Fasnetveranstaltung und das beliebte Hallenturnier, da habe man jeweils gut verdient, sondern die Beteiligung an den Kosten für die neue LED-Flutlichtanlage mit 4000 Euro. Dazu waren noch einige Anschaffungen notwendig, außerdem waren wieder Strafzahlungen fällig, da man die Quote an eigenen Schiedsrichtern nicht erfüllen konnte. Trotzdem sei auch für die kommende Saison noch genug Geld in der Kasse. Der Kassierer und der Vorstand wurden entlastet.

Vom sportlichen Geschehen berichteten die Trainer der einzelnen Mannschaften. Wegen der Sommerhitze mussten Spiele abgesagt werden. Beim Freundschaftsspiel in Katzenmoos sorgte die Feuerwehr mit Sprühregen für eine Abkühlung. Ab 2020 soll es für die Jugendspiele verpflichtend neue Regeln geben, die es ermöglichen, dass alle anwesenden Spieler bei einem Turnierspiel auch eingesetzt werden. Es werde keinen Einwurf und nach einem Tor kein Anspiel mehr geben, dazu kommen noch weitere Neuerungen. In der kommenden Saison seien diese Regeln noch nicht verpflichtend, sollen aber zur Probe angewendet werden. Nach den Berichten stand die Neuwahl von drei Vorstandspositionen auf der Tagesordnung. Wiedergewählt wurden: Stellvertretender Jugendleiter Mario Hog, Kassierer Sandro Melone und Schriftführer Wolf-Dieter John.

Pia Lach freute sich über das große Interesse der Eltern und dankte allen Trainern, Betreuern und Unterstützern für ihr Engagement. Herbert Reich lobte die die harmonische Zusammenarbeit im mit dem Vorstandsteam.