Beirut

Vier Monate nach der Explosion steht es schlecht um den Libanon

Michael Wrase

Von Michael Wrase

Mi, 02. Dezember 2020 um 19:54 Uhr

Ausland

BZ-Plus Die Einwohner des Libanon werden von einem korrupten Machtkartell sich selbst überlassen. Um das größte Leid zu lindern, laden Frankreich und die Vereinten Nationen zu einer Geberkonferenz.

"Ich schäme mich für diese Regierung", verkündete Emmanuel Macron schon Ende September auf einer Pressekonferenz in Paris. Er machte den designierten libanesischen Premierminister Saad Hariri und die Hisbollah für das Scheitern einer politischen Initiative verantwortlich. Zwei Mal binnen eines Monats hatte der französische Staatschef nach der verheerenden Explosionskatastrophe am 4. August im Beiruter Hafen die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung