Account/Login

Rheinfelden

Vodafone verlegt Glasfaser in Abwasserkanälen – der Stadt gefällt das nicht

Verena Pichler
  • Do, 23. April 2020, 07:33 Uhr
    Rheinfelden

     

BZ-Plus Die Fast Opticom AG möchte Glasfaserkabel im städtischen Kanalnetz verlegen. Der Stadt gefällt das nicht, sie hat aber keine Handhabe. Die Kabel können dazu führen, dass die Rohre verstopfen.

Die Fast Opticom AG möchte Glasfaserka...as nicht, sie hat aber keine Handhabe.  | Foto: Dmytro Sukharevskyi  (stock.adobe.com)
Die Fast Opticom AG möchte Glasfaserkabel im städtischen Kanalnetz verlegen. Der Stadt gefällt das nicht, sie hat aber keine Handhabe. Foto: Dmytro Sukharevskyi  (stock.adobe.com)
Wenn in naher Zukunft ein Kanal verstopft und gleichzeitig Vodafone-Kunden kein Internet mehr haben, könnte das einen bestimmten Grund haben: Die Fast Opticom AG Deutschland hat stellvertretend für das Telekommunikationsunternehmen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar