Bekräftigung

Wahlschlappen im Osten sollen Große Koalition im Bund nicht erschüttern

Jan Dörner, Christopher Ziedler

Von Jan Dörner & Christopher Ziedler

Sa, 31. August 2019 um 14:42 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Trotz absehbarer prozentualer Verluste für die klassischen Volksparteien wollen Union und SPD nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen vorerst weiter zusammen im Bund regieren.

Trotz der absehbaren prozentualen Verluste für die klassischen Volksparteien wollen Union und SPD nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen vorerst weiter zusammen im Bund regieren. "Die CDU ist stabil und steht zur Koalition", sagte deren stellvertretender Bundesvorsitzender Thomas Strobl der BZ: "Ob es mit der gemeinsamen Bundesregierung weitergeht, weiß ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ