Gemeinderatsbeschluss

Waldkirch führt Zweitwohnsitzsteuer ein

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Di, 04. Mai 2021 um 14:43 Uhr

Waldkirch

BZ-Plus Als erste Gemeinde im Landkreis Emmendingen wird Waldkirch eine Zweitwohnsitzsteuer einführen. Damit wird die Hoffnung auf Ummeldungen auf einen Hauptwohnsitz und freie Wohnungen verbunden.

In der Stadt Waldkirch wird künftig eine Zweitwohnungssteuer erhoben. Dem stimmte die Gemeinderatsmehrheit in der jüngsten Sitzung bei sechs Gegenstimmen, überwiegend aus der CDU, und einer Enthaltung zu. Die Initiative, diese Steuer zu erheben, stammt aus den Diskussionen der Haushaltsstrukturkommission, wo man sämtliche Einnahmen und Ausgaben unter die Lupe nahm, um die Waldkircher Haushaltslage nachhaltig zu verbessern. Die Steuerhöhe wird auf zehn Prozent der Jahresnettokaltmiete festgelegt.
Mehr (Haupt-)Einwohner – mehr ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung