Anstoß für ein Netzwerk

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 08. Juli 2019

Waldkirch

Roma aus ganz Baden-Württemberg trafen sich in Waldkirch.

WALDKIRCH (BZ). Das erste Treffen von Roma aus ganz Baden-Württemberg fand in Waldkirch statt. Mehr als 90 Teilnehmer nahmen die Anfahrt in Kauf, um dabei zu sein, berichten die Veranstalter.

Die Anlaufstelle Pro Roma der katholischen Seelsorgeeinheit Waldkirch lud mit Unterstützung des Roma-Büros Freiburg ins Gemeindezentrum ein. Der Gastredner Kenan Emini fesselte mit einem spannenden Einführungsvortrag. Als Vorsitzender des Roma-Center Göttingen und Mitglied des Bundes Roma Verbandes erzählte er über die Arbeit der Initiative "Alle bleiben", die sich für die Rechte der von Abschiebung bedrohten Roma einsetzt. Viele der Betroffenen leben seit Jahren in stabilen Arbeitsverhältnissen in Deutschland und haben dennoch keine Bleibeperspektive, ebenso wenig ihre in Deutschland geborenen und beschulten Kinder. Emini rief dazu auf, sich öffentlich zu Wort zu melden. Es sei wichtig klarzustellen, dass die meisten der Herkunftsländer für Roma eben nicht sicher seien. Im Anschluss wurde mit Gästen, Kemal Ahmed von Pro Roma und Sean McGinley vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg die Gründung eines landesweiten Netzwerkes eingeleitet. Der erfolgreiche Tag endete mit stimmungsvoller Roma-Musik und einem Grillfest im Pfarrgarten.