Gelebte Integration

Gabriele Zahn

Von Gabriele Zahn

Mo, 16. September 2013

Waldkirch

SPD-Politiker informierten sich im Roten Haus über die interkulturellen Angebote für jedes Alter.

WALDKIRCH. Die SPD-Landtagsabgeordneten Rosa Grünstein und Sabine Wölfle vom Arbeitskreis "Integration" besichtigten das Mehrgenerationenhaus "Rotes Haus", um Anregungen für die anstehende Klausurtagung zu erhalten. Es müsse immer wieder daran gearbeitet werden, dass dortige Angebote sowohl von Deutschen als auch von Menschen mit Migrationshintergrund angenommen werden, resümierte Regine Gudat vom Fachbereich Kultur-Bildung-Soziales.

Oberbürgermeister Richard Leibinger erinnerte an die Anfänge des "Roten Hauses". Ende der 1980er und in den 90er Jahren habe man sich in der Verwaltung Gedanken darüber gemacht, wie der Stadtteil revitalisiert werden könne. Schließlich stimmte der Gemeinderat für den Umbau der Obdachlosenunterkuft in der Emmendinger Straße 3 zu einem Stadtteilzentrum. Vor elf Jahren konnte dann das Rote Haus eröffnet werden. Vor sechs Jahren wurde dem Roten Haus als erster Einrichtung im Landkreis der Titel Mehrgenerationenhaus verliehen.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ