Soforthilfe für Ebola-Epidemie-Gebiet

Valeska Martin

Von Valeska Martin

Mo, 29. September 2014

Waldkirch

Der Waldkircher Verein "Drive to help" spendet 4000 Euro an die Klinik des Arbeiter-Samariter-Bundes in Gambias Hauptstadt.

WALDKIRCH. Wenn aus einer guten Idee eine tolle Sache wird: "Drive to Help e.V.", eine 2013 gegründete gemeinnützige, mildtätige Körperschaft mit Sitz in Waldkirch, spendet 4000 Euro als Ebola-Soforthilfe für die Klinik des Arbeiter-Samariter Bundes (ASB) in Banjul. Die Klinik lernten einige Mitglieder unlängst persönlich kennen, bei ihrem Hilfstransport, der im Frühjahr 2014 nach mehr als einjähriger Vorbereitung mit sieben Autos am Waldkircher Marktplatz startete, auf die 7500 Kilometer lange Strecke nach Gambia.

Durch sieben Länder und zwei Kontinente sollten Hilfsgüter und Spenden nach Banjul, in die Hauptstadt Gambias, gebracht werden. Viele medizinische Hilfsmittel, unter anderem Hunderte Kilo Verbandsmaterial, EKG-Geräte, ein OP-Mikroskop sowie ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung