Deutsche Post

Wann eine Postfiliale zur Grundversorgung gehört

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Di, 24. Mai 2022 um 10:10 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Der Gesetzgeber hat Mindestanzahl an Standorten vorgegeben. Immer mehr Filialen gibt die Deutsche Post an Partner ab. Findet sie allerdings keinen Betreiber, muss sie selbst ran.

Immer wieder kommt es vor, dass die Deutsche Post eine Filiale schließt, weil sie keine neuen Betreiber findet. Manche Orte müssen fortan ohne Post auskommen. In anderen Fällen, wie zuletzt in Waldkirch, übernimmt die Post die Filiale in Eigenregie. Der Grund: Sie ist unter bestimmten Voraussetzungen dazu verpflichtet.
Die Deutsche Post hat sich nach der Privatisierung 1994 verpflichtet, eine Grundversorgung sicherzustellen. Was alles dazu gehört, hat der Gesetzgeber in der Post-Universaldienstleistungsverordnung geregelt. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung