Kampf gegen Corona

Wann wird die Alterslücke im Impfprogramm geschlossen?

Sebastian Kaiser

Von Sebastian Kaiser

Fr, 26. Februar 2021 um 21:24 Uhr

Südwest

BZ-Plus Zu jung für Gruppe 1, zu alt für Astrazeneca: Trotz steigender Impfstoff-Liefermengen bleibt unklar, ab wann Menschen von 70 bis 79 geimpft werden können. Doch es deutet sich eine Lösung an.

Weil in Baden-Württemberg weitere Lieferungen des Impfstoffs von Astrazeneca erwartet werden, können mehr Menschen geimpft werden als bisher. Wie das Sozialministerium am Freitag bekanntgab, könne weiteren Gruppen im Alter von 18 bis 64 Jahren ein Angebot gemacht werden. Wann die Über-70-Jährigen der Gruppe zwei der Impfverordnung an der Reihe sind, bleibt indes weiter unklar.
"Wir erhalten bis Mitte März rund 450.000 Dosen Impfstoff von Astrazeneca, und die Liefermengen werden ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung