Schwanau

Warum Annette Schnak aus Ottenheim Wildkräuter sammelt

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Mi, 13. Mai 2020 um 06:30 Uhr

Schwanau

Annette Schnak pflückt Heilkräuter im Umfeld ihres Wohnorts Ottenheim. Mit den daraus komponierten Tees hat sie schon manche Malaisen kuriert – nebenbei schmecken die Gebräue großartig.

Ein Schluck aus der kleinen Pulle, die Annette Schnak (55) mitgebracht hat, und man will nie wieder anderen Tee trinken. Der Kräutertee duftet lieblich nach Wiese und erfrischt an diesem ziemlich warmen Frühsommertag im Mai wie ein Windhauch. Heute Mittag holt die zierliche Frau in hochgekrempelter Jeans und mit der Schirmmütze auf dem Kopf Nachschub, um neuen Tee produzieren zu können. Das Sonnenlicht ist grell, ein Kuckuck ruft, ein Specht klopft, und Frösche melden sich aus dem Schutterentlastungskanal bei der Nonnenweierer Kläranlage, wo Schnak heute Kamille und rot leuchtenden Klatschmohn findet und weiter den Damm entlang die Flächen abgrast. Sie zeigt ein Säckchen mit einer Handvoll ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ