Eishockey

Warum der EHC Freiburg auch nächstes Jahr nicht aufsteigen wird

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Do, 05. März 2020 um 19:59 Uhr

EHC Freiburg

BZ-Plus Ab der kommenden Saison können auch Clubs der zweiten Eishockeyliga aufsteigen – erstmals seit Jahren. Den Freiburger Wölfen wird das aber nichts bringen: Ihre Halle ist zu marode.

Der Triumph in der Playoff-Runde der zweiten Eishockey-Liga ist diese Saison zum letzten Mal bloß eine Prestigesache. Von der kommenden Spielzeit an ist der DEL-2-Meister nach vielen Jahren wieder für die höchste deutsche Spielklasse aufstiegsberechtigt. Für den sich im Aufschwung befindenden und für die Playoffs souverän qualifizierten EHC Freiburg ist die DEL vorerst nur eine Fata Morgana. Der Zustand der Echte-Helden-Arena verbietet es, Gedanken an die DEL zu verschwenden.

Eine geschlossene Gesellschaft war die höchste deutsche Eishockey-Liga, die DEL, nicht immer. Sogar den Freiburger Wölfen war es zu Zeiten des Trainers Thomas Dolak 2003 gelungen, ihre Pforten zu öffnen. Dass es der EHC dort nur ein Jahr durchhielt, ist eine andere Geschichte. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ