Aus Protest

Warum eine schwedische Profireiterin ihr Pferd aß

André Anwar

Von André Anwar

Mi, 13. Januar 2016 um 20:16 Uhr

Kolumnen (Sonstige)

Die Reiterin Helena Stahl hat ihr Rennpferd aufgegessen – als Protest gegen grausame Bedingungen in der Massentierhaltung. Und weil sie ihr Pferd nicht dem Schlachter überlassen wollte.

Wer würde seinen treuen Hund oder das eigene Pony nach Jahren des Miteinanders aufessen? Die 24-jährige schwedische Profireiterin Helena Stahl aus Skeleftea ist für einen vergleichbaren Vorgang international bekanntgeworden. Auf Facebook erzählte sie offenherzig von ihrem Beschluss, ihre geliebte Rennstute Iffy Mant ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung