Obst- und Gartenbau

Warum gibt es immer weniger Streuobstwiesen?

Julia Jacob

Von Julia Jacob

Di, 05. Mai 2020 um 07:31 Uhr

Kreis Lörrach

Für private Landbesitzer gibt es Baumschnittprämien für Streuobstwiesen. Für Ulrich Faigle vom BUND Hochrhein ist dies ein Schritt in die richtige Richtung, wie er im Interview mit der BZ erklärt.

Um den Erhalt von Streuobstwiesen zu fördern, unterstützt das Land nun auch private Besitzer mit einer Baumschnittprämie. Für Ulrich Faigle vom BUND Hochrhein ist dies ein Schritt in die richtige Richtung. Im Interview spricht er sich dafür aus, aber auch die Wiesenpflege bei der Förderung zu berücksichtigen. Die Streuobstwiese müsse als Biotop im Ganzen gesehen werden.
BZ: Herr Faigle, Streuobstwiesen werden immer weniger. Seit den 1960er Jahren haben sich die Bestände halbiert. Woran liegt das?

Faigle: Das hat viele Gründe. Zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ