Freiburg

Warum im Baugebiet Gutleutmatten nichts passiert

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Fr, 25. September 2015 um 20:42 Uhr

Freiburg

In Freiburg fehlen Wohnungen. Doch im Baugebiet "Gutleutmatten", das am 24. September 2013 zur Satzung beschlossen wurde und seitdem baureif ist, tut sich nichts. Wieso?

Über die Parzellen wächst Gras. Statt Baggern sind Wohnmobile zu sehen. Die Verspätung im Baugebiet Gutleutmatten hat ihren Grund vor allem im Vermarktungskonzept. Detailliert und kompliziert wie nie zuvor und vermutlich einmalig in Deutschland regelt es die Nutzung und Vergabe der Grundstücke.

"Ein Außenstehender kann sich den Koordinierungsaufwand nicht vorstellen", sagt Michael Hogenmüller. Der stellvertretende Leiter des Liegenschaftsamtes ist verantwortlich für den Verkauf der 37 Grundstücke auf dem Areal, das so groß ist wie zehn Fußballplätze. Hogenmüller nennt ein Beispiel: Das beschlossene Verkehrskonzept sieht eine Quartiersgarage vor, die sich unter dem Projekt des Siedlungswerks und den Vorhaben zweier Baugruppen befindet. Alle drei Bauherren haben eigene Architekten, deren Planungen es zu synchronisieren galt. Jede Änderung wirkte sich auf alle aus. Hinzu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ