Löwenzahnsalat

Warum Löwenzahnsalat die neue Sommer-Delikatesse ist

Michael Behrendt

Von Michael Behrendt

Sa, 14. April 2018 um 15:53 Uhr

Müllheim

BZ Plus Vom Löwenzahnsalat haben im Markgräflerland schon viele etwas gehört, dennoch fristet er ein Nischendasein – zu unrecht. Was hinter dem Gewächs steckt und wie es verarbeitet werden kann:

Bett-Seicherle? Ein Gewächs, das so heißt, soll man essen können? Und dann soll es auch noch gut schmecken? Genau das tut es. Denn es handelt sich bei der Pflanze mit diesem, nun ja, gewöhnungsbedürftigen alemannischen Namen, um nichts anderes als den Löwenzahn. Der wächst derzeit überall. Fast jedenfalls. Und aus diesem Löwenzahn, genauer dem Gewöhnlichen Löwenzahn, kann man wunderbare Salate machen. Von dem Gewächs und seiner Verwendung soll an dieser Stelle ein wenig berichtet werden.

Das Internetlexikon Wikipedia befasst sich ausführlich und wissenschaftlich mit dem Gewöhnlichen Löwenzahn, also aus botanischer Sicht. Dass soll hier nicht groß interessieren. Denn hier geht’s schließlich um Genuss. Nur so viel: "Der Gewöhnliche Löwenzahn (...) stellt eine Gruppe sehr ähnlicher und nah verwandter Pflanzenarten in der Gattung Löwenzahn (...) aus der Familie der Korbblütler (...) dar. Meist werden die Pflanzen einfach als Löwenzahn bezeichnet, wodurch Verwechslungsgefahr mit der Gattung Löwenzahn (...) besteht." Und aus der Abteilung Nahrungs- und Genussmittel weiß Wikipedia unter anderem zu berichten: "Die jungen, nur leicht bitter schmeckenden Blätter können als Salat verarbeitet werden (...). ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ