Account/Login

Wilde Tiere

Warum man scheinbar hilflose Vogelkinder in Ruhe lassen sollte

Eva Korinth

Von

Di, 26. Mai 2020 um 16:14 Uhr

Titisee-Neustadt

Jetzt zur Brut- und Setzzeit werden von tierlieben Menschen vermeintlich verwaiste, hilflose Jungtiere gefunden. Aber nicht jeder junge Vogel, der am Boden sitzt, benötigt menschliche Hilfe.

Diese junge Amsel hat das Nest  verlas...fensichtlich hungrig den Schnabel auf.  | Foto: Eva Korinth
Diese junge Amsel hat das Nest verlassen und reißt offensichtlich hungrig den Schnabel auf. Foto: Eva Korinth
Was tun, wenn ein Federknäuel im Garten auf dem Rasen, einem Waldweg oder Gehweg hockt, piept und den Schnabel aufreißt, dass man denkt, oje, der arme Vogel! Aber auch wenn das Federkleid nicht ausgebildet ist – nichts tun, sitzen lassen, raten Experten. Der Kleine ist ein sogenannter ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar