Interview

Warum sich ein Volkswirt für das Bargeld stark macht

Rolf Obertreis

Von Rolf Obertreis

Do, 11. Februar 2016 um 00:00 Uhr

Wirtschaft

Für Barzahlungen soll es künftig eine Obergrenze geben. Der Volkswirt Hans-Peter Burghof will indes an Scheinen und Münzen festhalten – aus politischen und ökonomischen Gründen.

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam in der EU Barzahlungen deckeln. Manche Beobachter sehen darin den ersten Schritt zur Abschaffung von Scheinen und Münzen. Hans-Peter Burghof hält nichts von einem Ende des Bargeldes. Der Professor für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen an der Universität Hohenheim sieht in diesem Fall die Freiheit der Menschen bedroht. Auch würde die Stabilität der Wirtschaft gefährdet, weil es ohne Bargeld kein Auffangnetz für einen möglichen Ausfall digitaler Zahlungssysteme gäbe. Mit ihm sprach Rolf Obertreis.

BZ: Herr Burghof, können Sie die aktuelle Debatte um das Bargeld nachvollziehen?
Burghof: Sehr gut. Ich kann die Argumente auf beiden Seiten gut verstehen.
BZ: Und die wären?
Burghof: Bargeld ist relativ teuer. Die Herstellung von Münzen und Scheinen, die Bereitstellung, der Transport zu Banken und Sparkassen und zum Handel kostet viel Geld, der Bargeldverkehr muss versichert werden. In der digitalen Welt kann man das sehr viel billiger machen. Handel und Banken würden sehr viel sparen.
BZ: Warum hängen die Deutschen am Bargeld?
Burghof: Zum einen sind die Deutschen nicht so technologieaffin wie andere Europäer, etwa die Schweden. Die Deutschen sind in vielen Dingen konservativer und mögen nicht immer Veränderungen. Sie sind skeptischer gegenüber dem Staat. Ein staatlich verordnetes Bargeldverbot würde auf erheblichen Unmut stoßen.
BZ: Hat das möglicherweise mit Inflationsängsten zu tun?
Burghof: Nein. Bargeld schützt ja nicht vor ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung