Account/Login

Tipps

Was tun, wenn ein bellender Hund angerannt kommt?

Dora Schöls
  • Mi, 11. September 2019, 16:06 Uhr
    Murg

     

Wie verhält man sich, wenn ein Hund ohne Besitzer in Reichweite auf einen zuläuft? Die Vorsitzende des Hundevereins Murg rät zunächst mal zum Stehenbleiben und erklärt, wie man sich weiter verhalten sollte.

„Der Hund verteidigt ja nur sein...  Rottweiler Draco von der Bäckerblume  | Foto: privat
„Der Hund verteidigt ja nur sein Revier“: Claudia Fräßle mit ihrem Rottweiler Draco von der Bäckerblume Foto: privat
1/2
Nicht nur Jogger kennen das Problem: Auf dem Weg kommt bellend ein Hund auf einen zugelaufen. Der Besitzer ist nirgends zu entdecken. Wie verhält man sich in so einer Situation? Woher weiß man, was der Hund will? Und wie steht es um die Leinenpflicht? Das fragte Redakteurin Dora Schöls die Erste Vorsitzende des Hundevereins Murg, Claudia Fräßle.
BZ: Wie reagiere ich am besten, wenn ein bellender Hund auf mich zuläuft?
Fräßle: Im Normalfall bleibt man einfach stehen und guckt, was der Hund macht. Dass ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar