Account/Login

Analyse

Was wäre, wenn kein Gas mehr nach Deutschland strömte?

Ronny Gert Bürckholdt
  • Di, 07. Juni 2022, 10:04 Uhr
    Deutschland

     

BZ-Abo Bis heute weiß niemand so genau, was bei einer Gaskrise zu tun ist – weil sich dafür lange niemand interessiert hat. Wegen des Russland-Ukraine-Kriegs wird diese Frage drängender.

Läuft alles? Die Filteranlage eines Er...dersächsischen Jemgum wird inspiziert.  | Foto: Ingo Wagner
Läuft alles? Die Filteranlage eines Erdgasspeichers im niedersächsischen Jemgum wird inspiziert. Foto: Ingo Wagner
1/2
Es hätte keines Krieges in der Ukraine bedurft, um längst eine deutsche Lebenslüge zu erkennen: dass garantiert immer mehr als genug Energie für alle da sei. Spätestens seit zwei Tagen im November 2018 hätte man es besser wissen können.
Damals fand hierzulande eine Katastrophenschutzübung statt, und mit dem gewählten Szenario bewiesen deren Macher Weitblick. Geprobt wurde eine "Gasmangellage in Süddeutschland". Im fiktiven Kriseneinsatz waren die Innenministerien von Bund und Ländern, die Nachrichtendienste, die Polizei, die Bundeswehr, die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk (THW) sowie die Größen der heimischen Gaswirtschaft.
Bei dem Szenario dachte man nicht an Putin
An Putins Finger am Gashahn dachte man damals nicht, sondern an einen Rekordwinter mit wochenlangen Tiefsttemperaturen von unter minus 25 Grad. Sehr wahrscheinlich sei das nicht, räumen die Autoren des 91-seitigen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.