Interview

Wechsel an der Spitze des Landfrauen-Bezirks Freiburg

Annika Sindlinger

Von Annika Sindlinger

Di, 05. November 2019 um 18:10 Uhr

Pfaffenweiler

BZ-Plus Luise Blattmann, die Bezirksvorsitzende der Landfrauen, gibt ihr Amt nach 15 Jahren an eine jüngere Nachfolgerin weiter. Sie sagt: "Wir können mehr als Kaffee und Kuchen."

32 Ortsvereine und mehr als 3000 Landfrauen gehören zum Landfrauen-Bezirk Freiburg. Seit 15 Jahren bündelt Luise Blattmann die Interessen der Frauen, hat ein offenes Ohr, organisiert Seminare und Versammlungen, setzt sich für die Verbesserung der Situation von Frauen und ihren Familien im ländlichen Raum ein und vertritt deren Interessen. Bei der Generalversammlung am 16. November stellt sie sich nicht mehr zur Wahl.
BZ: Warum haben Sie entschieden, als Vorsitzende aufzuhören?

Blattmann: Weil jüngere Frauen da sind, die mitarbeiten und sich engagieren wollen. Das ist beeindruckend. Vor fünf Jahren hatten wir noch Probleme, Nachfolgerinnen für die Ortsvereine zu finden. Manche Vereine standen kurz vor der Auflösung, und wir haben mit Engagement die Trendwende hinbekommen.

BZ: Wie kam es dazu, dass das Interesse wieder ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ