Eine Hommage an den Chorgesang

Regine Ounas-Kräusel

Von Regine Ounas-Kräusel

Mo, 06. Februar 2012

Weil am Rhein

Der Männerchor des Gesangvereins Haltingen feiert sein 170-jähriges Bestehen mit einem klingenden Samstag und vier Gastchören.

WEIL AM RHEIN-HALTINGEN. Der "klingende Samstag", mit dem der Gesangverein Haltingen sein 170-jähriges Bestehen feierte, war eine Hommage an den Chorgesang: Sechs Chöre erfreuten ihre Zuhörer in der voll besetzten Festhalle mit der großen Vielfalt ihrer Musik. Lebensfreude und die Lust am Singen strahlten sie alle aus.

Ganz traditionell eröffnete der Männerchor des Gesangvereins Haltingen mit dem Lied "Heimatland" das Konzert. Wohl tönend und innig stimmten die Männer unter der Leitung von Kai Trimpin dieses Lied an. Anschließend begrüßte der Vorsitzende Gustav Walliser die Gäste, unter denen Pfarrer Stephan Sailer, mehrere Ortschafts-, Gemeinde- und Kreisräte waren. Bevor der Chor als viertes und letztes Lied die "Loreley" präsentierte, sang er – wohlgesetzt und rhythmisch exakt – ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ