Gefährlicher Einsatz

Ladendieb gestellt und fast von Auto überfahren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Februar 2020 um 13:44 Uhr

Weil am Rhein

Ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in Friedlingen ist von einem Auto angefahren worden, als er helfen wollte, einen Ladendieb zu stellen.

Am Samstag war gegen 17.50 Uhr einer Angestellten in einem Einkaufsmarkt in der Alten Straße ein Mann aufgefallen, der eine Armbanduhr aus der Auslage entnahm und das Geschäft verließ, ohne die Uhr zu bezahlen. Auf dem Parkplatz vor dem Geschäft sprach die Angestellte den Mann darauf an, der zwischenzeitlich als Beifahrer in einem Auto saß. Daraufhin gab er die Uhr zurück. Als dann weitere Angestellte des Geschäftes an den Wagen herantraten und man die Polizei verständigte, fuhr der Fahrer des Autos plötzlich an. Zwei Mitarbeiter konnten nach Angaben der Polizei noch ausweichen, während ein dritter auf die Motorhaube aufgeladen wurde. Nach etwa 20 Metern soll das Auto dann abrupt gebremst haben, so dass der Mitarbeiter von der Motorhaube springen konnte, ohne sich zu verletzen. Der Wagen, ein Peugeot mit französischem Kennzeichen, fuhr daraufhin in Richtung Palmrainbrücke davon. Das Polizeirevier Weil am Rhein bittet nun Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, sich unter Tel. (07621) 9797-0 zu melden.