Weil will eine von sieben kinderfreundlichen Kommunen werden

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Mi, 07. März 2012

Weil am Rhein

Teilnahme am Pilotprojekt von Unicef und Kinderhilfswerk bereits gesichert / Bis Anfang 2014 muss die Stadt nun Standards formulieren und bis 2016 umsetzen.

WEIL AM RHEIN (nn). Die Idee kam aus Riehen: Dort hat man von Unicef Schweiz vor einiger Zeit das Sigel "Kinderfreundliche Gemeinde" erhalten. Nun will es auch die Weiler Stadtverwaltung wissen. Und die Chancen stehen gut. Weil am Rhein hat neben sechs anderen Städten aus dem gesamten Bundesgebiet die Aufnahme in ein von Unicef Deutschland und dem deutschen Kinderhilfswerk aufgelegtes Pilotprojekt geschafft. Verpflichtet sich der Gemeinderat in zwei Jahren, noch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung