Account/Login

Wiedereröffnung

Weils Kunstweg strahl in neuem Glanz

Ulrich Senf
  • Mo, 29. August 2016
    Weil am Rhein

     

20000 Euro flossen nun in die gelungene Sanierung der beiden Werke.

»Vorübergehend Platz nehmen - Teil sei...t Seidel (von links) gerne nachkamen.   | Foto: SENF
»Vorübergehend Platz nehmen - Teil sein & haben!« Das steht auf den frisch herausgeputzten Glasplatten - eine Aufforderung, der der Erste Bürgermeister Huber, Kulturamtsleiter Paßlick, der Glasermeister Edwin Frey sowie Künstler Stefan Hösl und Hubert Seidel (von links) gerne nachkamen. Foto: SENF
1/2

WEIL AM RHEIN. Als kleine Wiedereröffnung feierte der Erste Bürgermeister Christoph Huber zusammen mit Kulturamtsleiter Tonio Paßlick die Übergabe der frisch sanierten Kunstwerke entlang des Regiokunstwegs. 17 Jahre nach der Gartenschau, zu der der beziehungsreiche Weg von den Langen Erlen über das Mattfeld bis in die Stadt eingeweiht wurde, war einiges beschädigt, übermalt oder einfach in die Jahre gekommen.

"Einfach hipp", so Christoph Huber, der neben seinem Amt als Erster Bürgermeister auch als Vorsitzender des Fördervereins Dreiländergarten und als Vorsitzender des ebenfalls im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar