Geräusche oder Lärm?

Falk Zielke

Von Falk Zielke (dpa)

Sa, 01. August 2020

Haus & Garten

Für Trittschall gelten DIN-Normen.

Keine Frage: Lärm ist nervig. Aber wann haben Bewohner von Mehrfamilienhäusern das Recht, sich gegen trampelnde Nachbarn zu wehren? Antworten finden sich in den entsprechenden Normen.

Trampelnde Kinder, lautes Klavierspielen, klappernde Türen – in Mehrfamilienhäusern ist es selten leise. Manche Mieter oder Eigentümer stört es, wenn es in der Wohnung über ihnen ständig laut ist. Ab wann Geräusche Lärm sind, ist häufig aber eine subjektive Empfindung.
"In der Regel verhält es sich im Baurecht so, dass auf Dezibel-Grenzen abgestellt wird", erklärt Julia Wagner vom Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. "Diese kann man aus den einschlägigen DIN-Normen entnehmen, zum Beispiel ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung