Erklär's mir: Wem gehört dein Körper?

Martina Philipp

Von Martina Philipp

Di, 13. Juli 2021

Erklär's mir

Das ist auf den ersten Blick vielleicht eine blöde Frage. Sicher antworten die meisten Kinder darauf: Na, mir natürlich. Es ist trotzdem spannend, mal darüber nachzudenken, was das bedeutet. Zum Beispiel, dass niemand anderes einen anrempeln oder an den Haaren ziehen darf, auch wenn es scheinbar im Spaß ist. Das Gleiche gilt natürlich andersrum: Wenn ich einem Mitschüler beim Vorbeigehen ständig auf die Schulter boxe, dann sollte ich mir schon sicher sein, dass er das auch witzig findet. Lacht er und boxt fröhlich zurück, dürfte es okay sein. Verzieht er genervt das Gesicht, dreht sich weg oder wirkt sogar traurig, sollte ich mir gründlich Gedanken darüber machen, ob ich mir das erlauben darf, was ich da so mache. Wir Menschen sind soziale Wesen, das heißt, wir verbringen gern Zeit mit anderen und berühren uns dabei auch. Nur sollten wir dabei ebenso darauf achten, ob sich das für alle Beteiligten gut anfühlt. Wer nicht gern feucht auf die Wange geküsst wird, darf das ruhig zeigen. Vielleicht in dem man beim nächsten Mal bestimmt die Hand zur Begrüßung hinstreckt?