Nachverdichtung

In Freiburg lassen sich maximal 3200 Wohnungen durch den Ausbau von Dächern schaffen

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Di, 03. Dezember 2019 um 12:14 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Wie viele Wohnungen lassen sich in Freiburg schaffen, wenn ungenutzte Dachgeschosse ausgebaut und Häuser aufgestockt werden? Über diese Fragen gab es schon kontroverse Diskussionen.

Um Fakten zu liefern, hat die Stadtverwaltung eine Studie in Auftrag gegeben. Durch das Ergebnis sieht sich das Rathaus in seiner eher pessimistischen Sichtweise bestätigt: Insgesamt wären 1800 bis 3200 Wohnungen möglich, pro Jahr 50 bis 90. Allerdings nur, wenn die Eigentümer mitspielen – und das sei schwierig zu erreichen.

Gegner von Dietenbach rechneten vor
Aufgekommen war die Dächer-Debatte im Vorfeld des Bürgerentscheids zum neuen Stadtteil Dietenbach. Die Gegner der Bebauung hatten vorgerechnet, dass in Freiburg bis zu 5000 Wohnungen allein durch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ