Krematorium

Wenn die letzte Reise im Gewerbepark Breisgau endet

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Mi, 20. November 2019 um 21:02 Uhr

Eschbach

BZ-Plus Mario Müller betreibt im Gewerbepark Breisgau in Eschbach ein Krematorium – das einzige im gesamten Landkreis. 3,6 Millionen hat er in die Anlage investiert. Für die Einrichtung interessieren sich nicht nur Angehörige von Verstorbenen.

"Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können." Dieses Zitat Jean Pauls ist auf einer kleinen Leinwand im Abschiedszimmer des Krematoriums Südbaden zu lesen. 3,6 Millionen Euro hat Mario Müller in diesen Bau im Gewerbegebiet Breisgau investiert und damit deutlich mehr geschaffen, als nur einen technischen Betrieb. Für die Einrichtung interessieren sich daher nicht nur Angehörige von Verstorbenen – sondern auch etliche Besucher, die zu einer Besichtigung kommen.

Er wollte einen Ort schaffen, an dem die Kunden sich wohlfühlen
Die weitläufige Eingangshalle könnte eine Hotellobby sein. Der Empfangsbereich eines großen Unternehmens. Oder eben ein Ort des Abschieds. Mario Müller hat sich viele Gedanken darüber gemacht, wie sein Krematorium aussehen soll. Durch seine Berufserfahrung als Bestatter kennt ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ