Handel

Wie amerikanische Kaufhäuser Bewegungsprofile der Verbraucher erstellen

Frank Herrmann

Von Frank Herrmann

Mi, 14. August 2013

Wirtschaft

Internethändler wie Amazon wissen viel über die Vorlieben ihrer Kunden. Jetzt wollen die realen Kaufhäuser außerhalb des World Wide Web nachziehen – nicht gerade zur Freude vieler Verbraucher.

Wohin wendet sich König Kunde, wenn er ein Warenhaus betritt? Wie lange wägt er ab, bevor er kauft? Wie oft kommt er wieder? "Wir versuchen, aus Bewegungen im Ambiente real existierender Kaufhäuser belastbare Schlüsse zu ziehen", wirbt die kalifornische Hightechfirma Retailnext in sperrigen Worten für ihre Dienste. Konkret heißt das zum Beispiel: Hält sich der statistisch ermittelte Durchschnittsmann nur 60 Sekunden in der Abteilung für Herrenmäntel auf, ist man gut beraten, die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung