Kunst

Wie Angela Rosengart Picassos Modell wurde

Ulf Lippitz

Von Ulf Lippitz

Sa, 25. Februar 2017 um 00:00 Uhr

Kultur

Die Sammlung Rosengart in Luzern ist ein ganz besonderes Museum: Die Chefin stand dem großen Maler wieder und wieder Modell. Die 84-Jährige berichtet, wie es dazu kam.

Angela Rosengart, 1,65 Meter groß, zierliche Gestalt und vermutlich federleicht, ist das Schwergewicht der Luzerner Kunstszene. Als Tochter des Galeristen Siegfried Rosengart lernte sie in jungen Jahren Pablo Picasso, Marc Chagall und Henri Matisse kennen. Jahrelang hat sie in ihrem Wohnzimmer unter einem riesigen Picasso-Gemälde gesessen, "weil das damals niemand haben wollte". Fünf Mal hat der berühmte spanische Maler sie gezeichnet, was lange Zeit kaum jemand wusste. Und nun hat sie die Kunst aus dem Privatbesitz der Familie – Klee, Matisse, Miro, Monet, Cezanne, Picasso – in einem der besten Museen der Stadt zusammengetragen: in der Sammlung Rosengart gleich neben dem Luzerner Bahnhof.
Wer Angela Rosengart trifft, sieht sofort, dass die 84-Jährige kein bisschen nach ihrem Alter aussieht, höchstens, aber wirklich keinen Monat mehr, nach einer fitten 65-Jährigen. Es mag an ihren Routinen liegen. Jedes Jahr fliegt sie zwei Mal zu den großen Auktionen, nach London und New York, um sich darüber zu informieren, was auf dem Kunstmarkt passiert. Jeden Morgen macht sie 20 Minuten Gymnastik, "nie abstützen, immer selbst wieder auf die Beine kommen", um den Körper in Schwung zu halten. Jeden Tag geht sie die 20 Minuten von ihrer Wohnung auf der anderen Seite des Vierwaldstätter Sees hinüber zum Gebäude der Sammlung, um Frischluft zu atmen. Vorbei an den Uhrengeschäften am Schwanenplatz, wo die asiatischen Touristen tütenweise einkaufen, wo an jedem Fachgeschäft ein chinesisches Begrüßungsschild hängt, und die Wehrbefestigung der Kapellbrücke entlang, aus der ein ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung