Energie

Wie bei der Schwarzwaldmilch mit einem Blockheizkraftwerk Strom gemacht wird

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Mi, 27. Juli 2016

Freiburg

Das Blockheizkraftwerk für die Molkerei Schwarzwaldmilch ist eine Spezialanfertigung und muss in einem eigentlich zu kleinen Raum Platz finden /.

Zwei große Dampfkessel sorgen derzeit dafür, dass für die Molkerei Schwarzwaldmilch an ihrem Standort im Stadtteil Haslach genügend Energie zur Verfügung steht. Denn um Milch zu pasteurisieren oder um Joghurt herzustellen, wird viel Wärme benötigt. Zukünftig wird ein Blockheizkraftwerk die Dampfkessel ersetzen. Es ist besonders umweltfreundlich und löst drei Probleme der Molkerei auf einmal – die dafür benötigte Technik ist deutschlandweit erst wenig erprobt. Der Energieversorger Badenova fördert das Projekt deshalb mit 250 000 Euro. Das Geld stammt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung