Bürokratie

Wie die A1-Bescheinigung Arbeitnehmern ihre EU-Dienstreisen verleidet

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Mi, 21. August 2019 um 08:29 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die A1-Bescheinigung soll Schwarzarbeit verhindern und ist in der EU schon länger Vorschrift, jetzt wird aber verstärkt kontrolliert. Da kann es schon mal ein Bußgeld von bis zu 3000 Euro geben.

Eigentlich ist die Idee des EU-Binnenmarkts, dass Unternehmen ihre Leistungen überall anbieten können. In der Praxis gibt es aber Hürden. Eine davon ist die sogenannte A1-Bescheinigung, die bei Arbeitseinsätzen im EU-Ausland nötig wird. Das ist zwar schon länger Vorschrift. Doch nun wird vermehrt kontrolliert – und auch Bußgelder kommen vor. Dabei sollte ein neues elektronisches System für Erleichterung sorgen.

Bei fehlender Bescheinigung droht ein Bußgeld
"Die A1-Bescheinigung ist der Nachweis dafür, dass ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ