Geflüchtete auf Lesbos

Wie ein Emmendinger Arzt das Elend im Geflüchtetenlager Kara Tepe erlebte

Christian Däuble

Von Christian Däuble

Sa, 17. April 2021 um 14:15 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Nach den Gräueln ihrer Flucht leiden die Geflüchteten auf Lesbos unter körperlichen wie psychischen Erkrankungen. Der Emmendinger Arzt Ivan Skatchkov berichtet von katastrophalen Zuständen.

In einer Petition an die Bundesregierung und die Europäische Kommission wendet sich der Emmendinger Werner Straub gegen das "zum Himmel schreiende Elend" von Kindern und jungen Frauen im Flüchtlingslager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos. Unterstützt wird er dabei vom Evangelischen Kirchenbezirk. Wie die Zustände in dem Flüchtlingslager sind, erfuhr der Emmendinger Arzt Ivan Skatchkov bei einem humanitären Einsatz Ende vergangenen Jahres.
Ivan Skatchkov ist Assistenzarzt in der chirurgischen Abteilung im Kreiskrankenhaus Emmendingen. Im November vergangenen Jahres begab er sich mit einer Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) auf die Insel Lesbos in das Flüchtlingslager Kara Tepe. Vier Wochen lang leistete er dort humanitäre Hilfe und versorgte die Bewohner des Lagers medizinisch. Dabei wurde ihm klar: Die Menschen kranken vor allem an den Lebensbedingungen im Camp.
"Ich wollte schon immer im humanitären Bereich arbeiten", antwortet Skatchkov auf die Frage, warum er sich inmitten der Pandemie nach Lesbos aufmachte. "Außerdem hatte ich sowieso Zeit", fügt der 31-jährige Arzt hinzu. Knapp zwei Monate nahm er mit Urlaubstagen und Überstunden frei, mit dem ursprünglichen Ziel, im Geflüchtetenlager Moria auszuhelfen. Doch dann brannte das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung