Laborbesuch

Wie eine Apotheke in Titisee-Neustadt selbst Desinfektionsmittel herstellt

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Do, 12. März 2020 um 09:54 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Vier Komponenten ergeben ein derzeit gefragtes Produkt: Händedesinfektionsmittel. In Titisee-Neustadt stellen es die Kunkel-Apotheken jetzt selbst her. Die Nachfrage ist explodiert.

Damit Apotheken es in der Corona-Krise selbst herstellen können, brauchte es eine bundesweite Ausnahmeregelung, die vor wenigen Tagen erlassen wurde. In die Produktion eingestiegen sind auch die Kunkel-Apotheken in Titisee-Neustadt.

Die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln ist explodiert
Es ist das erste Mal, dass die pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) Jenny Freese in der Neustädter Stadtapotheke Desinfektionsmittel herstellt. "Bislang war das nicht nötig, wir haben das, was wir gebraucht haben, von den Lieferanten bekommen", sagt sie. Doch die Situation hat sich mit dem Ausbruch von Covid-19 grundlegend geändert. Die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln ist explodiert, es gibt Lieferschwierigkeiten, das Ergebnis sind leere Regale. An diesem Morgen finden sich in der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ