Mähen mit Aussicht

Wie eine Schafherde am Freiburger Schlossberg die Artenvielfalt stärken soll

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Di, 11. Juni 2019 um 19:33 Uhr

Altstadt

BZ-Plus Trotz Einsatz von Maschinen drohen die letzten Wiesen des Schlossbergs zu verschwinden. Jetzt sollen Schafe dabei helfen, den Wald in Schach und Grünflächen offen zu halten.

Mit einem kurzen "Mäh!" springen die Schafe durch das Gattertor ein Stück den Hang hoch ins hohe Gras. Damit starten sie am Dienstag ein neues Projekt für mehr Biodiversität am Schlossberg und beschreiben mit dem Blöken gleich auch ihren Arbeitsauftrag. Die Stadt Freiburg hofft, dass die Tiere die letzten verbliebenen Grünflächen offen halten, die für Mensch und Maschine schwer zu pflegen sind, sowie für mehr Insekten und Vögel sorgen.

Die Skudden verschwinden fast sofort im hohen Gras am Schlossberghang weit über dem Stadtgarten. Die 15 Tiere der kleinen Schafrasse gehen im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ