Grenzregion Südbaden

Wie Flüchtlinge von Como nach Weil gelangen

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Sa, 13. August 2016 um 12:01 Uhr

Ausland

Trotz verstärkter Kontrollen der Schweiz kommen mehr Flüchtlinge als im Vorjahr aus Italien in Weil am Rhein an. Die Polizei dort fühlt sich im Stich gelassen. Ein Report aus Como, dem Ausgangspunkt der Fluchtroute.

Endstation Weil am Rhein. Wer sich ein wenig auskennt, der weiß: Hinter dem Badischen Bahnhof in Basel führt ein kurzer Fußweg hinein in das Naherholungsgebiet Lange Erlen. Man ist dort ungestört, kann sich am Ufer der Wiese auch noch einmal hinlegen. Manche, die den Weg gehen, haben nur einen Zettel mit einer Adresse dabei, andere eine Lageskizze. Kopien, sagt die Polizei. Der weitere Weg zur Basler Straße in Weil am Rhein führt über eine Wiesebrücke durch das Nonnenholz, wo auch die Heimstätte des örtlichen Fußballclubs liegt.
Der markante Sandsteinbau mit dem Schild "Polizei" ist dann nicht zu übersehen. Fünf, manchmal zehn Menschen erreichen pro Tag dieses Etappenziel.
Die Etappe hat auch einen Ausgangspunkt, auch er zugleich Endstation: Como. Es gibt schlimmere Orte, an denen man strandet, als die norditalienische Stadt am See. Mediterranes Klima, bewaldete Berge, eine wirtschaftlich starke Region, nicht zuletzt dank des Tourismus und des hohen Erholungswertes. Aber hier bleiben? Nein, sagt Sabeel. Er will weiter nach Frankreich, wo sein Bruder lebt.
Doch vorerst sitzt Sabeel, der aus der sudanesischen Bürgerkriegsprovinz Darfur stammt, am Bahnhof von Como fest. Seit einer Woche schläft der 33-Jährige auf dem Steinboden neben dem Haupteingang im Schutz der Arkaden. Tagsüber sitzt er viel auf den wenigen Stufen, die in die Bahnhofshalle führen. So hat er zum einen Isomatte und Schlafsack im Blick und hat zugleich etwas von der Sonne während er wartet und über sein Leben und die Ungewissheit nachdenkt. Auf der anderen Straßenseite führen die 54 Stufen einer breiten Treppe durch einen am Hang gelegenen Park hinunter in die Stadt. Auf den steinernen Geländern liegt Wäsche zum Trocknen aus.
Wenn Sabeel ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung