Historisches Gebäude

Wie geht es mit dem Münstertäler Kaltwasserhof weiter?

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Mo, 16. April 2018 um 20:45 Uhr

Münstertal

BZ Plus Einst war der Kaltwasserhof Schauplatz einer historischen TV-Dokumentation. Nun ist die Zukunft des Münstertäler Hofes völlig offen. Kauft die Gemeinde das Haus?

Dank dem Kaltwasserhof war Münstertal im Jahr 2002 bundesweit in den Medien. Damals hatte die Berliner Familie Boro dort gelebt wie im Jahr 1902. Ein vierteiliger Dokumentarfilm des SWR dokumentierte die Zeitreise. Heute ist die Zukunft des historischen Schwarzwaldhofs ungewiss. Die Eigentümerfamilie würde verkaufen, die Gemeinde möchte den Hof übernehmen. Bislang stehen aber weder die Finanzierung noch ein Zukunftskonzept.

Seit 1955 ist der Hof vom Typ Münstertäler-Schauinslandhaus mit dem großen Walmdach und der seitlichen Hofeinfahrt, der 1760 erstmals erwähnt wird, im Besitz von Peter und Marta Bert. Im Alter von 18 Jahren erwarb Peter Bert den damals baufälligen Hof, lebte selbst einige Jahre dort. Sein Sohn kam im Kaltwasserhof zur Welt.

Veranstaltende Gruppe Zeitsprung löst sich auf
Unzählige ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ