Wie ist im Landkreis der Klimawandel zu spüren?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 07. Januar 2021

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Online-Umfrage läuft bis 24. Januar / Digitale Mitmachkarte.

(BZ). Die seit November auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlichte Informationsplattform über nachhaltige Angebote im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald füllt sich zusehends, wie das Landratsamt jetzt mitteilte. Es bietet nach eigenen Angaben Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis bis zum 24. Januar die Möglichkeit, sich mit einer digitalen Mitmach-Karte und einer Online-Umfrage an der Entwicklung eines Klimaschutzkonzepts für den Landkreis zu beteiligen.

Mit der Mitmach-Karte entstehe eine Informationsplattform über bereits bestehende nachhaltige Angebote im Landkreis, schreibt das Landratsamt. Dort könnten interaktiv entsprechende Angebote als Fähnchen eingetragen werden. Andere Landkreisbewohner erhielten dadurch praktische Tipps. Hier fänden sich inzwischen auch Hinweise und Kontaktdaten zu den in diesem Jahr in vielen Gemeinden neu entstandenen bürgerschaftlichen Klimaschutzgruppen. Insbesondere für den Kaiserstuhl und das Dreisamtal gebe es Angaben zu nachhaltigen Mobilitätsangeboten. Weitere der über den Kreis verteilten Anbieter regionaler Produkte könnten dort noch ergänzt werden.

Die Umfrage soll Erkenntnisse darüber bringen, wie es in der Mitteilung weiter hießt, wie die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises den Klimawandel in ihrem Alltag spüren. Durch die Möglichkeit, sich zu Vorschlägen zu Unterstützungsangeboten zu äußern, könnten Dienstleistungen des Landkreises für die Gemeinden effizienter gestaltet werden.

Umfrage und Karte finden sich auf der Homepage des Landratsamtes unter http://www.lkbh.de/klimaschutz. Ab Februar finden sich dort auch die Ergebnisse der Befragung.