Flüchtlinge in Südbaden (13)

Wie junge Männer aus Gambia und Eritrea in Müllheim leben

Gabriele Babeck-Reinsch

Von Gabriele Babeck-Reinsch

Fr, 28. August 2015 um 09:50 Uhr

Südwest

Am Ende einer langen Flucht sind viele junge Afrikaner in Müllheim angekommen. Wovor sie geflohen sind – und wie das Zusammenleben jetzt funktioniert.

Die jungen Männer aus Gambia waren die Ersten, die nach Müllheim kamen. Und dort war die Skepsis zunächst groß gegenüber der Dominanz männlicher Flüchtlinge – doch die legte sich weitgehend, nicht zuletzt dank des freundlichen und gewandten Auftretens der jungen Afrikaner. Wobei selbst die Interessierten erst mal in Erfahrung bringen mussten, wo dieser – bei Touristen beliebte – Kleinststaat liegt, der sich wie ein Appendix vom Atlantik her in den westafrikanischen Küstenstaat Senegal hineinschiebt.

Die Annäherung zwischen Müllheimern und Neuankömmlingen hat Zeit gebraucht
Inzwischen sind sich Bevölkerung und Flüchtlinge auf die eine oder andere Art beträchtlich näher gekommen. Einige wenige der Jungs scheinen gar das große Los gezogen zu haben: Sie haben einen Ausbildungsplatz in Aussicht und auch Familienanschluss gefunden. Paare, deren Nachwuchs ausgeflogen ist, holen sich wieder Jugend ins Haus und stellen die Kinderzimmer, Bad- und Küchenbenutzung zur Verfügung. Das muss natürlich auf beiden Seiten gut passen.

Die Gambier sind in der deutlichen Mehrheit der rund 100 afrikanischen Flüchtlinge aus vier Nationen in Müllheim. Fast alle sind junge Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Über ihre Flucht, die Umstände und die Gründe, sprechen sie alle nicht gern. "Ich bin jung und danke Gott, dass ich eine Chance für ein neues Leben bekomme. Ich hoffe, dass ich hierbleiben kann", sagt ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ