Werderstraße

Wieder Werbeplakate in Müllheim mit Hakenkreuz beschmiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 23. August 2019 um 17:16 Uhr

Müllheim

Zum dritten Mal in Folge haben Unbekannte Plakate in der Müllheimer Werderstraße mit Hakenkreuzen versehen. Ihnen drohen erhöhte Strafen

Unbekannte Täter beschmierten in der Nacht zum Freitag, 23. August, nun zum dritten Mal in Folge die am Baustellenzaun der Sparkasse Markgräflerland an der Werderstraße in Müllheim angebrachten Werbeplakate der Bank mit einem Hakenkreuz. Bereits seit Dienstag, 20. August, wurden jede Nacht zwei Plakate, auf denen Bankmitarbeiter abgebildet sind, mit einem großen Hakenkreuz versehen. Insgesamt wurden sechs Plakate beschmiert. Da sich die Farbschmierereien nicht reinigen und entfernen lassen, hat die Sparkasse die Plakate unverzüglich aus der Öffentlichkeit entfernt. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Werden sie gefasst, haben die Täter mit einer erhöhten Strafe zu rechnen, da es sich bei der Tat um eine politisch motivierte Sachbeschädigung unter Verwendung verbotener Zeichen und Symbole handelt. Denn das Hakenkreuz gilt als verfassungsfeindliches Symbol. Bearbeitet wird der Fall vom Polizeirevier Müllheim; der Staatsschutz hat ebenfalls Kenntnis.

Das Polizeirevier Müllheim, Tel. 07631/17880, bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen oder Personen umgehend zu melden und sucht Zeugen, die Hinweise auf die vergangenen Taten machen können.