Account/Login

Wildhege mit Luftunterstützung

Wolfgang Scheu

Von

Sa, 12. Juni 2021

Bonndorf

BZ-Plus Jäger setzen Drohne ein, um Rehkitze auf Mähwiesen zu finden und zu retten / Landwirte loben Zusammenarbeit.

Wilfried Kaiser  | Foto: Wolfgang Scheu
Wilfried Kaiser Foto: Wolfgang Scheu
1/3

. Eine Drohne drehte an den vergangenen Tagen immer wieder ihre Runden über den Wiesen am Waldrand zwischen Wangener Berg Richtung Obere Alb bis Stühlingen – Sparrenberg. Es wurde kein Werbefilm für den Golfplatz gedreht, auch war kein ambitionierter Naturfilmer am Werke. Der Pilot der Drohne, Daniel Stritt aus Ewattingen, setzt moderne Technik für die Hege des Wilds ein. Und die liegt ihm und seinen acht Mitjäger/innen im Revier von Jagdpächter Eduard Held aus Lausheim sehr am Herzen.

Landwirt Thomas Preiser hatte die Jagdpächtern vergangene Woche über die einsetzende Heuernte auf dem Pfarrbuck am Wangener Berg informiert. Seine Sorge galt den Rehkitzen, die in den ersten Lebenswochen noch keinen Fluchtinstinkt besitzen und gut versteckt im hohen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar