"Wir fingen sehr provisorisch an"

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Fr, 23. November 2018

Freiburg

BZ-INTERVIEW mit Renate Lepach zum 20-Jährigen des Vereins "Obdach für Frauen" und zu den Änderungen in den Schwerpunkten.

FREIBURG. Als sich 1998 engagierte Frauen zum Verein "Obdach für Frauen" (OFF) zusammentaten, war Renate Lepach (77) fast von Anfang an dabei. Und sie blieb. Im kommenden Frühling will sie sich zurückziehen. Anja Bochtler sprach mit ihr über die Entwicklungen der vergangenen 20 Jahre und den Erfolg des Vereins, der jüngst sein Jubiläum mit knapp 300 Gästen im Historischen Kaufhaus feierte.

BZ: Vor 20 Jahren fing alles an – hätten Sie damals gedacht, dass es den Verein 2018 immer noch gibt?
Lepach: Niemals. Wir fingen sehr provisorisch an, trafen uns abwechselnd in unseren Wohnzimmern. Es waren einige Stadträtinnen dabei, und auch Kerstin Andreae, das war vor ihrem Einstieg in die grüne Bundespolitik. Ich kam ungefähr sechs Wochen nach der Gründung dazu. Damals hatte ich Elisabeth Armbruster getroffen, die ein echtes Gründungsmitglied und auch immer noch dabei ist, und sie erzählte mir, dass dem Verein jemand fehlt, der Briefe schreibt. Da sagte ich: Das kann ich machen. Wir hätten nie gedacht, dass wir mal so erfolgreich und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ