"Wir haben nicht das gewünschte Ergebnis erzielt"

Beate Zehnle-Lehmann

Von Beate Zehnle-Lehmann

Di, 12. November 2019

Seelbach

Die CDU Seelbach zieht nochmals ein Fazit der Kommunalwahl, bei der sie für Gemeinderat und Kreistag Verluste einfuhr.

SEELBACH (bzl). Die Kommunalwahlen im Mai haben für den CDU-Ortsverband Seelbach ein durchwachsenes Ergebnis erbracht. Dieses Fazit zog der Vorsitzende Josef Schwörer jetzt in der Hauptversammlung. Im Gemeinderat musste die CDU einen Sitz an die Freie Bürgerliste abgeben. Die CDU-Kandidaten für den Kreistag aus dem Schuttertal, Thomas Schäfer und Martin Müllerleile, schafften den Sprung bei den Kommunalwahlen nicht. "Damit haben wir im Kreistag kein Sprachrohr mehr aus dem Schuttertal", so Schwörer.

Schwörers Rückblick begann mit der Kandidatensuche für die Liste. "Es hatte seine Zeit gebraucht, bis wir die Liste voll hatten." Mit dem Motto "Seelbach fit für morgen? Gestalten sie mit uns" warb die CDU um Wählerstimmen. Das Ergebnis waren fünf statt bislang sechs Sitze im neuen Gemeinderat; eine Stimme mussten die Christdemokraten an die FBL abgeben, die nun mit ebenfalls fünf Sitzen vertreten ist, die SPD mit vier. Fazit Werner Göhrig: "Wir haben eine gute Arbeit geleistet, auch wenn wir nicht das gewünschte Ergebnis erzielt haben."

Und auch die Kreistagswahl, für die Bürgermeister Thomas Schäfer angetreten war, sei nicht wunschgemäß verlaufen. "Es ist sehr schade, dass die Unterstützung der Wählerinnen und Wähler nicht gereicht hat für ein Mandat im Kreistag. Schön ist, dass der Gemeinderat nach wie vor mit drei Fraktionen besetzt ist", meinte Schäfer. Josef Schwörer führte den Rückblick weiter aus: Nach der Kandidatennominierung veranstaltete der CDU-Ortsverein eine Waldbegehung auf dem Schönberg zum Thema Klimawandel und es gab es eine Besichtigung des Schlachthauses der Erzeugergemeinschaft in Wittelbach, die sich dem Thema Regionalität und Tierhaltung vor Ort widmete. Außerdem lud der Ortsverband zu einem Familienfest ein am Spielplatz bei Sporthalle: "Der Spielplatz entstand vor 25 Jahren auf Initiative der CDU zusammen mit vielen engagierten Bürgern, denen Kinder am Herzen liegen", erinnerte der Vorsitzende.

Wahlen: Vorsitzender Josef Schwörer, Stellvertretende Vorsitzende Ellen Janka und Michael Heid, Rechner Alfred Himmelsbach, Schriftführerin Stephanie Finkbeiner (neu, für Josef Schwörer), Beisitzer Thekla Erlewein, Günter Schäfer, Marius Wagner (neu), Daniel Janka (neu)

Ehrungen: Michael Heid (1974 mit weiteren 16 Jugendlichen Gründungsmitglied der Jungen Union Seelbach, 25 Jahre Mitglied im CDU-Ortsverband, dreimal im Gemeinderat)