Account/Login

"Wir sind keine Abzockerstadt"

Nikolaus Trenz
  • Do, 29. August 2013
    Lörrach

     

Parkverstöße betreffen mehr als die Hälfte der Beanstandungen durch den Gemeindevollzugsdienst / Ein schwieriger Dienst.

Orangener Zettel bedeutet ein Knöllche...es Jahr  mehr als 40000 Parkverstöße.   | Foto: Nikola Vogt
Orangener Zettel bedeutet ein Knöllchen: Der Gemeindevollzugsdienst (hier GVD-Mitarbeiterin Ute Wagner) beanstandete voriges Jahr mehr als 40000 Parkverstöße. Foto: Nikola Vogt

LÖRRACH. Falschparker, in Gehwege hineinwachsende Hecken, Sauberkeit in der Stadt, freie Fahrt für die Müllabfuhr, Werben um Rücksichtnahme an von Jugendlichen gern besuchten Orten im Stadtgebiet – auf all dies hat der Gemeindevollzugsdienst (GVD) der Stadt ein Auge. Ein ebenso wichtiger wie schwieriger Dienst sei das, betont Bürgermeister Michael Wilke. Und der Ruf nach mehr Kontrollen ertöne häufig. Dabei gehe es der Stadt in erster Linie um Sensibilisierung für das Einhalten von Regeln, nicht darum Geld einzunehmen.

"Wir sind keine Abzockerstadt", sagt denn auch Jürgen Nef, Leiter des Fachbereichs Straßen/Verkehr/Sicherheit, bei dem der GVD angesiedelt ist. Als Nef Mitte der 1970er Jahre zum damaligen Amt für öffentliche Ordnung kam, hatte der GVD drei Mitarbeiter. Sein Aufgabengebiet war der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar