"Wir sollten realistisch bleiben"

Benedikt Hecht

Von Benedikt Hecht

Di, 15. Oktober 2019

Tischtennis

BZ-INTERVIEW mit Jonas Degen, Mannschaftsführer des TTSF Hohberg, über den guten Start des Aufsteigers in die Tischtennis-Oberliga.

HOHBERG. Eine Überraschung folgt auf die nächste bei den Tischtennisfreunden Hohberg. Schon der Aufstieg in die Tischtennis-Oberliga Baden-Württemberg durch den Sieg in der Relegation sorgte für Aufsehen. Jetzt findet sich das Team sogar in der – zugegebenermaßen noch etwas schiefen – Tabelle auf dem Spitzenplatz mit 5:1 Punkten wieder. Über den tollen Start hat sich Benedikt Hecht mit Teamsprecher Jonas Degen unterhalten.

BZ: Herr Degen, zwei Siege, ein Remis stehen nach drei Spieltagen zu Buche. Sind Sie überrascht über den guten Auftakt?
Degen: Definitiv. Dass es so gut läuft, wir mit 5:1 Punkten starten, hat keiner erwartet. Allerdings sollte etwas berücksichtigt werden, dass wir noch nicht das härteste Programm hatten. Altshausen und Kornwestheim sind schon eher Mannschaften, die in der Tabelle vermutlich hinten stehen werden. Nichtsdestotrotz fielen die Ergebnisse gegen beide Teams unerwartet hoch aus. Dass wir dort punkten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ