Ärger über CO2-Grenzwerte

Bärbel Krauß, Dietmar Ostermann, Bernd Kramer und dpa

Von Bärbel Krauß, Dietmar Ostermann, Bernd Kramer & dpa

Mi, 19. Dezember 2018

Wirtschaft

Autoindustrie sieht sich überfordert / Grüne: "Reicht nicht".

BERLIN/FREIBURG. Die europäischen Autohersteller sollen den CO2-Ausstoß neuer Fahrzeuge nach dem Willen Brüssels in den kommenden Jahren verringern. Die Autobranche kritisierte die Vorgaben als überzogen. Befürworter schärferer Klimaschutz-Regeln erwarten dagegen noch größere Reduktionen. Freiburger Ökonomen sagen, die strengeren Grenzwerte seien "Unfug".

Bis 2030 soll die Autobranche laut einer Vorentscheidung von Vertretern aus Mitgliedstaaten, Europaparlament und EU-Kommission die Emissionen des Treibhausgases CO2 bei Neuwagen im Schnitt um 37,5 Prozent gegenüber dem für 2021 angepeilten Niveau absenken (die BZ berichtete). Bisher ist in der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ